Drahtlose Lastüberwachung - Senceive

Groundforce hat eine Partnerschaft mit Senceive, dem weltweit führenden Unternehmen in dem Bereich der drahtlosen Datenüberwachung geschlossen. Dieses System vereinfacht die Echtzeitmessung von statischen Lasten und potenziellen Bewegungen.

Das neue System, bekannt als FlatMesh von Senceive, bildet drahtlose Knotenpunkte mit dem Lastmessbolzen von Groundforce, die ihr Signal von einem zum nächsten weitergeben. Das bedeutet, dass nur einer der Knotenpunkte einen ungehinderten Kontakt mit dem 3G-Gateway-Modul benötigt damit alle Messungen übertragen werden können.

Vorteile des Systems

  • Aktualisierte und drahtlose Technologie
  • Schnelle und einfache Installation
  • SMS Frühwarnsystem
  • Wasserdichtes Design
  • Zuverlässiges, robustes und präzises System

 

Lastmessbolzen

In die Verbindungsachse zwischen der Groundforce Hydrauliksteife und deren Endplatte werden Lastmessbolzen eingesetzt.

Lastmessbolzen sind Sensoren, die die Veränderung des elektrischen Widerstandes aufgrund der Ausübung einer Kraft messen. Die Sensoren werden vor der Montage in die Steife kalibriert und messen die Widerstandsänderungen in der X/Z- bzw. X/Y-Ebene. Sie messen die Axialkraft in der Steife. Die auf der Plattform übertragenen Daten befinden sich in[KN].

 

Informationsübermittlung

Groundforce setzt die drahtlosen Millivolt Sensor Knoten von Senceive ein, die mit den Groundforce Lastmessbolzen verbunden sind. Die Sensorknoten sind Funksender für analoge Messsignale (ACIM), welche die von den Sensoren übertragenen elektrischen Signale sammeln und auf einem FM-Band zwischen 2400 und 2485 MHz  übertragen.

Die Sensorknoten ermöglichen es, die Daten von den Lastmessbolzen drahtlos zu übertragen. Sämtliche Knoten sind drahtlos miteinander zu einem sogenannten FlatMesh Netzwerk verbunden, sodass die Daten über Strecken bis zu 500 m von einem zum nächsten Knoten weitergegeben werden. Zur Übermittlung der Daten ist dank des FlatMesh keine direkte Verbindung jedes Knotens mit dem 3G-Gateway Modul erforderlich. Das bedeutet, dass es ausreicht wenn einer der Knotenpunkte einen ungehinderten Kontakt mit dem 3G-Gateway-Modul hat, um die Messungen aller Knoten übertragen zu  können. Auf diese Weise gewährt das System eine enorme Ausfallsicherheit.

Die gesammelten Informationen werden dann über ein sicheres Protokoll übertragen (Proprietary FlatMesh v3 Mesh Networking Protocols - IEEE 802.15.4). Über das 3G-Gateway_Modul, das mit einer Cloud verbunden ist, können registrierte Benutzer sich Echtzeitdaten über die Senceive WebMonitor Visualisierungssoftware anzeigen lassen und Auswertungen vornehmen.

Projektberichte

Alle ... ansehen
Groundforce arbeitet an Schwedens größtem Infrastrukturprojekt

Groundforce arbeitet an Schwedens größtem Infrastrukturprojekt - 31.08.22

Mit dem neuesten Auftrag setzt Groundforce seinen Einsatz bei den großen Infrastrukturarbeiten in...

Podcast: Groundforce Hydrauliksteifen stützen Wien

Podcast: Groundforce Hydrauliksteifen stützen Wien - 12.11.21

In diesem Podcast erörtert Vp Groundforce die wichtigen Strategien der frühzeitigen Planung und...