Groundforce Bauingenieure für Sie im Einsatz

12 Aug

Die hydraulischen Gurtungs- und Steifensysteme von Groundforce überzeugen durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten und die Schnelligkeit ihres Ein- und Ausbaus. Im Vergleich zur aufwendigen Konstruktion mit konventionellem Stahlverbau ermöglichen sie eine hohe Materialersparnis und einen bemerkenswerten Zeit- und Kostenvorteil. Mit einem umfassenden Angebot an Ausrüstung zur Baugrubenabsicherung in Kombination mit spezialisierten Planungsleistungen können Groundforce Lösungen individuell an komplexe Anforderungen von Projekten jeder Größe angepasst werden.

Praktische Einsatzbeispiele

  • Start- und Zielgruben im Microtunneling
  • Brücken- und Leitungsbaufundamente
  • Regenrückhaltebecken /-kanäle
  • Tankstellenbau und -rückbau
  • Kampfmittelräumung
  • Dekontamination/Umweltschutz
  • Rohrleitungsbau

Für die detaillierte Planung und Berechnung Ihrer Projekte, verfügt Groundforce über ein eigenes Ingenieursteam. Durch die Berücksichtigung der richtigen Kombination von verschiedenen Lasten und Effekten, die auf eine Steife einwirken können, sind die Ingenieure bei Groundforce in der Lage, äußerst wirtschaftliche Lösungen anzubieten, die bei der Sicherheit keinerlei Kompromisse eingehen.

Unsere Bauingenieure

Dr. Mojtaba Shahraki ist ein etablierter Teil des Groundforce Teams. Der hochqualifizierte Bauingenieur verfügt über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung aus den Fachbereichen der Geotechnik und Bauplanung. Vom 5m x 5m Gurtungsrahmen bis hin zum Großprojekt mit 250 m Gurtung sowie 20 MP250 Steifen hat Mojtaba Shahraki bereits unzählige technische Konzepte, detaillierte Entwurfszeichnungen und prüffähige Statiken für temporäre Baugrubensicherungen mit den hydraulischen Gurtungen und Steifen von Groundforce erarbeitet.

 

Mit Arman Bashirinia hat Groundforce Speziallösungen für den Bau schlagkräftige Verstärkung im Ingenieursteam bekommen. Als Statiker für Ingenieurgesellschaften hat Arman Bashirinia umfangreiche Erfahrungen unter anderem aus den Bereichen Microtunneling, Baugrubenverbau und Wasserbau gesammelt. Der Master of Science im Bauingenierswesen ist seit dem 3. August für Groundforce im Einsatz und schon jetzt eine Bereicherung für das Groundforce Team.

 

 

 

Bei der Konzeption des Designs für Ihr Projekt können Unsere Bauingenieure unter anderem folgende Herausforderungen und Bedürfnisse eines Bauvorhabens berücksichtigen:

  • Freiraum in Bezug auf die lichte Höhe und Breite
  • Materialgewicht im Hinblick auf die verfügbaren Hebegeräte
  • Statische Details der umliegenden Gebäude
  • Umsetzung des Aussteifungssystem in rollender Bauweise
  • Restriktion von Schweißarbeiten z.B. aufgrund einer Kontamination der Baugrube

Planungsgrößen für die Konstruktion

Um eine möglichst präzise, technisch effektive und wirtschaftliche Lösung für Ihre jeweilige Baugrubenabstützung zu liefern, benötigen die Groundforce Ingenieure folgende Informationen für die Planung:

  • Aussteifungssystem im konventionellen Stahlverbau
    oder
  • Bauzeichnungen – PDF (erforderlich). Vorzugsweise CAD Zeichnungen (dwg/revit)
  • Lasten (SLS/ULS) – Steifenlast in kN und/oder Streckenlast in kN/m
  • Konstruktionsvorgaben – Anforderungen an Festigkeit und Durchbiegung
  • Beschränkungen am Einsatzort – Max. Kranlasten und Bauarbeiten die berücksichtigt werden müssen
  • Zeitplanung – Projektstart und erwartete Mietdauer

Planungsleistungen

Unsere qualifizierten und erfahrenen Bauingenieure erstellen auf der Basis projektspezifischer Analysen umfassend dokumentierte und detaillierte Entwurfszeichnungen für temporäre Baugrubensicherungen.

  • Sichere, praktische und kostengünstige Lösungen
  • Eine klare, informative Planung mit detaillierter Einbauanweisung und bei Bedarf Hilfestellung auf der Baustelle
  • Innovative Lösungen, Wertanalyse
  • Prüffähige Statik

Groundforce wird mit Ihnen gemeinsam ein erstes technisches Konzept und ein Angebot erarbeiten. Für alle weiteren Schritte, die daraufhin ausgearbeitet werden, enthält dieses Konzept dann alle relevanten Informationen.